Meine Geschichte mit dem EB-Virus

von Brigitte Schreiber

Es war mitten im Sommer 2014. Eigentlich kein Wetter und nicht die Jahreszeit um an einer schweren Angina zu erkranken. Und trotzdem über Nacht bekam ich starke Halsschmerzen und Fieber.

DAS SCHLUCKEN FIEL SCHWER UND SCHMERZTE UNHEIMLICH ..

Morgens konnte ich kaum sprechen, das Schlucken viel mir schwer. Was tun? Es war Samstag, typisch.

Nach einigen Stunden der Qual rang ich mich durch und ging zum diensthabenden Arzt. Der verschrieb Antibiotika und Schmerzmittel, gegen die starken Kopf- und Gliederschmerzen. Diagnose Sommergrippe und Tonsillitis.

NACH EINER WOCHE GINGS WIEDER GUT …

Nach einigen Tagen gings mir auch wieder besser. Die Symptome klangen ab. Ich ging arbeiten. Damals in einer Berufsschule. Nach wenigen Stunden wurde mir übel, ich bekam Schweissausbrüche und Kopfschmerzen. War ich zu früh arbeiten gegangen? Nein, das kann doch nicht sein.

DANN KAM DER SCHÜTTELFROST, HAUTAUSSCHLAG, FIEBER

Mit Schüttelfrost bin ich dann wieder nach Hause gefahren. Am nächsten Morgen zum selben Arzt. Ich zeigte ihm meinen Hautausschlag, sehr juckend unangenehm. Am ganzen Körper.

Der neuerliche Besuch beim Arzt war sehr unbefriedigend. Ich merkte, er wusste eigentlich nichts mit meinen Symptomen anzufangen. War selbst ratlos, was sollte er der Patientin sagen. Er hatte wieder Schmerzmittel verschrieben und mir ein Antihistaminika gegen eventuelle Allergien mitgegeben.

EINE DER SCHRECKLICHSTEN NÄCHTE MEINES LEBENS .. 

Die darauffolgende Nacht war eine der schrecklichsten in meinem Leben. Die Uvula (das Zäpfchen) in meinem Rachen schwoll an. Ich glaubte daran zu ersticken. Die Antihistaminika halfen über diesen Zustand hinweg. Aber an Schlaf war nicht zu denken. Die Angst keine Luft mehr zu bekommen sass tief.

Trotzdem erholte ich mich nach einigen Tagen wieder. Ich fühlte mich gesund und ging wieder zur Arbeit.

Doch das Spiel wiederholte sich. Nach einigen Stunden kamen wieder die schon bekannten Symptome.

Nachdem ich meine Hausärztin konsultiert hatte, stand fest. Diagnose EBV!

Erzählt mir doch von eurer Erfahrung.

Fühlst du dich angesprochen? Komm in unsere FB-Gruppe

Facebookgruppe In deine Kraft und Energie kommen

Herzlichst eure Brigitte

Ratgeber für Gesundheitsfragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.